Unter Brünieren versteht man das Schwärzen von Stahl- und Gussteilen in Salzbädern. Durch Diffusion des Brüniersalzes wird ein tiefes Schwarz erreicht. Angewandt wird dieses Verfahren im Maschinen-, Apparate- und Werkzeugbau.

Die Vorteile dieses Verfahrens sind die hohe Wirtschaftlichkeit, sowie das Erhalten aller Maße, weil keine Auftragsschicht, wie beim Lackieren und Phosphatieren, gebildet wird.

Da die Temperatur von 150 Grad Celsius nicht überschritten wird, können ohne Bedenken gehärtete und nitrierte Teile brüniert werden.

Mittlerweile wird dieses Verfahren als sehr umweltfreundlich bezeichnet, da alle Restbestände recyclet werden.

Seit dem 2. Januar 2012 haben wir eine neue Brünieranlage in Betrieb genommen.
Diese ermöglicht es uns, je nach Gewicht und Profil, Brüniergut bis 2 Meter Länge zu brünieren. Die Brünieranlage wurde in Zusammenarbeit mit hervorragenden Ingenieuren und unter Verwendung der neuesten Umweltvorschriften aufgestellt. Es ist eine individuell auf die Wünsche unserer Kunden angepasste Anlage.

Comments are closed.